Skyline LogoSkyline Slogan
Home » News » Allgemein » Detail

Skyline Produkte im Renneinsatz - 29.09.2008

Skyline-Produkte im Renneinsatz

Ausgestattet mit Skyline-Produkten startete Pele Faßbender beim Dolomitenmann und der neu eingeführten Rennserie „Der Alpenkönig“. Leider war bei beiden Wettbewerben das Wetter für die Flugaufgaben sehr ungüsnstig, sodass der Niviuk F-Grafity oft ungenützt im Packsack verbleiben mußte. Beim Dolomitenmann in Lienz waren die Organisatoren aufgrund des in der Höhe sehr starken Windes gezwungen, die Flugaufgabe deutlich zu reduzieren. Statt des Starts auf dem 2.441 Meter hoch gelegenen Kuhbödentörls, wurden die Gleitschirmflieger beim eigentlichen Zwischenlandeplatz ins Rennen geschickt. Mit geschultertem Schirm galt es 200 Höhenmeter zum Startplatz zu bewältigen. Als Leichtausrüstung kam hier das Gurtzeug PIZ zum Einsatz. Der Vorteil dieses Wendegurtzeuges liegt an der Variabilität, da das Sitzbrett auch komplett herausgenommen werden kann. Nach dem Start folgte ein kurzer Flug zum Sportplatz in Leisach, wo eine genaue Landung gefragt war, um möglichst schnell an den wartenden Kajakfahrer zu übergeben. „Gerne wäre ich auch die erste Teilstrecke geflogen, um die Stärken des Grafity ausspielen zu können, denn von der Geschwindigkeit und der Gleitleistung ist dieser Acroschirm einfach super“, so Pele Faßbender nach dem Rennen. In der Endabrechnung sprang unter den insgesamt 100 Amateuren der 16. Platz raus. Auch sieben Profis konnte der Flieger hinter sich lassen.
Voll motiviert startete Faßbender auch bei der alpinen Rennserie „Der Alpenkönig“. Aber bei allen drei Wettbewerben konnten lediglich die Bewerbe Bergradfahren und Berglauf durchgeführt werden. Die abschließenden Flugaufgaben wurden aufgrund schlechter Bedingungen jeweils abgesagt. „Freies Fliegen war aber auf der Zwieselalm und der Hochries möglich, sodass ich den Grafity bei schwierigen Bedingungen testen konnte. Die Starteigenschaften auch bei Rücken- und Seitenwind sind hervoragend und das Haindling gepaart mit der Sicherheit überzeugen“, so das Fazit von Pele Faßbender, der sich aber immerhin über seinen 3. Gesamtrang in der Endabrechnung freuen durfte.
» Zurück zur Übersicht
» All Common News...