Skyline LogoSkyline Slogan
Home » News » Produkte » Detail

Zur Beinstrecker Problematik - 08.08.2008

Aufgrund des Sicherheitshinweises von Karl Slezak wollen wir (SKYLINE) hier zu der Beinstrecker Problematik Stellung beziehen. Wir sind der Meinung, daß ein Beinstrecker, der direkt in der Nähe des Karabiners befestigt ist und dort auch VERSTELLT werden kann (auch im Flug) wesentliche Vorteile gegenüber einem Beinstrecker hat, der nur an der Sitzbrettvorderkante montiert ist.

  1. Bei längeren Flügen kann während des Fluges der Beinstrecker verstellt werden. Dies ermöglicht einen leichteren Positionswechsel und trägt zur besseren Entspannung während des Fluges bei.

  2. Wesentlicher Vorteil ist allerdings, daß mit dem Beinstrecker die Steuerung durch Gewichtsverlagerung unterstützt werden kann. Wird z.B. nach rechts gekurbelt und nur der rechte Fuß voll im Beinstrecker gestreckt und der linke etwas entlastet, wird der rechte Karabiner nach vorne gedrückt. Dadurch wird der Anstellwinkel auf der rechten Seite leicht gegenüber der linken Seite verändert und somit die Steuerung durch Gewichtsverlagerung unterstützt. Das ist nur ein kleiner Effekt, aber deutlich spürbar.

Durch die Befestigung des Beinstreckers in der Nähe vom Karabiner und durch die Verstellung dort ist ein Trennung des Beinstreckers durch Ziehen des Rettergriffes nicht möglich.
Skyline hat dafür eine andere Lösung schon vor längerer Zeit entwickelt, welche schon serienmäßig in den Gurten RIDE und RACER eingebaut ist. Diese Entwicklung bringt auch noch den wesentlichen Vorteil, daß der Beschleuniger grundsätzlich „parat“ ist und lästiges Fummeln nach dem Beschleuniger der Vergangenheit angehört.
Es wird einfach ein Gummizug mit Schlaufen links und rechts am Beinstrecker entlang geführt. In die Schlaufen wird die erste Stufe des Beschleunigers befestigt. Durch den Gummizug wird der Beinstrecker UND der Beschleuniger sicher VOR dem Bottom Container gehalten. Bei Benutzung des Beinstreckers wird nun durch den Gummizug die erste Stufe des Beschleunigers „vorgeholt“ und ist einsatzbereit unter den Waden.
» Zurück zur Übersicht
» All Product News...