Skyline LogoSkyline Slogan
Home » News » Allgemein » Detail

Sicherheitsmitteilung Zero Drag - 26.03.2013

Gurtzeug für Hängegleiter SKYLINE ZERO DRAG/ZERO DRAG RACER DHV 03-0112-01

Bei Rettungsgeräte-Probeauslösungen (Turnhallentraining) wurden erhöhte Auslösekräfte bei mehreren Gurtzeugen des genannten Musters festgestellt. Bei den betroffenen Gurtzeugen war Korrosion an den Metall-Ösen (vermutlich durch den Einfluss salzhaltiger Luft), durch welche die Loops für die Splinte des Auslösegriffs geführt werden, sichtbar. Vermutlich als Folge der Korrosion waren die Loops verhärtet und rutschten, nach Abziehen der Splinte des Auslösegriffs, nicht mehr selbständig aus den Metall-Ösen heraus. Dies verursachte erhöhte Kräfte bei der Auslösung des Rettungsgerätes aus dem Außencontainer.

In Absprache mit dem DHV erlässt die Herstellerfirma Skyline Flight Gear GmbH & Co. KG folgende Sicherheitsmitteilung: Alle Halter des betroffenen Gurtzeugmusters werden aufgefordert, den Verschluss des Rettungsgeräte-Außencontainers einer Kontrolle zu unterziehen. Dabei müssen die Metall-Ösen, durch welche die Loops für die Splintbefestigung des Auslösegriffes geführt werden auf Korrosion (weißliche Ablagerungen) überprüft werden. Zudem müssen die Loops daraufhin überprüft werden, ob sie verhärtet, ggf. aufgequollen sind. Diese Überprüfung ist vor dem nächsten Flug mit den betroffenen Gurtzeugmuster durchzuführen.

Generell muß nach einer Reise in ein Land mit salzhaltiger Luft die gesamte Flugausrüstung auf Salzrückstände untersucht werden. Oft sind Beschädigungen direkt vor Ort oder auch nach dem Urlaub nicht sofort sichtbar. Das Salz reagiert meist erst wieder in feuchter Luft und kann Korrisionen oder auch andere Beschädigungen  (wie z.B. Ablösungen von Beschichtungen bestimmter Materialien) hervorrufen. Daher sollte ein gewissenhafter Pilot seine Ausrüstung regelmäßig kontrollieren! Wichtig ist auch eine trockene Lagerung der Ausrüstung - am besten bei Zimmertemperatur.


» Zurück zur Übersicht
» All Common News...